Inhalte  
  Home
  11 Forderungen der IG BISS
  Pläne & Kosten der Betuwe
  Offizieller Baubeginn 20.01.2017
  Sicherheit & Lärmschutz
  Veranstaltungen
  Aktuell !
  Fernsehberichte & Videos
  Leserbriefe & Kommentare
  Einwendungen & Widersprüche
  Kooperationspartner der IG BISS
  Widerspruch
  Zeitungsartikel
  Archiv
  => IG BISS fragt zur Blockverdichtung nach
  => Demo 14.12.2010 PAN Emmerich
  => Euregio Rhein-Waal
  => Deutsch-Niederländisches Bündnis
  => Geräuschbelastungskarten
  => Zugunglücke 2010
  => Veranstaltung Meerhoog
  => 5 vor 12 Video
  => Feldstudie Luft- und Raumfahrt
  => Lärm schadet der Gesundheit
  => Schienenbonus abschaffen
  => Eindrücke Betuwe Gipfel
  => "Und es geht doch" .
  => Video "Und es geht doch"
  => Brief an die Bundesregierung 20.02.2015
  => Filsen am Rhein
  => Demonstration Freiburg
  => IBK Internationaler Bahnlärmkongress 2010
  => Demo Mainz
  => Studie der Bosch & Partner GmbH
  => Übergabe von 5569 Unterschriften
  => Übertreibung oder realitätsnah?
  => PRT-PRESSE-20.04.2012
  => Bürgerantrag
  => Lärmaktionsplanung
  => Bürger 2. Klasse
  => Rücksichtslose Logistik
  Besucherzähler
  Downloadbereich Beitrittserklärung & Satzung
  Kontakt & Impressum
  Jahreshauptversammlung 2017
  Öffentlichkeitsbeteiligung
Gesamt 215847 Besucher
Veranstaltung Meerhoog

 



 



 


Ein kurzer Rückblick auf die Infoveranstaltung vom 06.12.2010 In Hamminkeln/Mehrhoog.

Die Anzahl der Besucher war leider sehr überschaubar, hierfür kamen gleich mehrere Gründe in Frage: Bewerbung der Veranstaltung, Nikolausabend, Glatteis und Nebel.

Trotz der geringen Beteiligung  oder vielleicht genau deswegen kam es zu einer angeregten Diskussion.

Meinungen und Argumente wurden teilweise aufgeregt ausgetauscht.

Eines hat die Veranstaltung ganz klar zu Tage gebracht, egal welche Initiative, egal welche Trasse nun bevorzugt wird, die Bürgerinnen und Bürger sind genervt - entnervt durch die immer mehr anwachsenden Gefahren, durch die immer höhere Verlärmung  und durch endlose lange Wartezeiten an den Bahnübergängen. Die Bereitschaft und der Wille auf die Straße oder … anderswo zu demonstrieren ist sehr, sehr deutlich geworden.

 

Dann last uns gemeinsam damit beginnen unserem Unmut Luft zu machen. Egal wer sich für welche Variante einsetzt, wir brauchen dringend kurzfristige Verbesserungen an der Bestandsstrecke. Tempolimits, Nachtfahrverbote, trassenabhängige Güterzugpreise wären wirkungsvolle Sofortmaßnahmen gegen den steigenden Güterzuglärm.

Am kommenden Donnerstag (09.12.) tagt der Verkehrsausschuss um 10:00 Uhr in Düsseldorf, deren Vorsitzende Frau Gunhild Sartingen ist.

Frau Sartingen brachte es Mitte November schon einmal auf den Punkt  „Es är­gert mich, dass wir nicht alle aufstehen und zivilen Ungehorsam leisten“.  Sie lädt für die Sitzung des Ausschusses am 9. Dezember die Bahn und das NRW-Verkehrsministerium zu dem Thema Betuwe-Route ein und fordert ein rasches und geschlossenes politisches Handeln. „Die Stuttgarter machen uns vor, dass man sich wehren kann“, sagte sie.

Wir können Frau Sartingen am Donnerstag  besuchen und unterstützen, falls die DB AG oder jemand vom NRW-Verkehrsministerium der Einladung von Frau Sartingen folgen sollte.

Aber auch wenn die Vertreter der DB AG oder vom NRW-Verkehrsministerium nicht anwesend sein sollten, können wir auf uns Aufmerksam machen.

 

Hier die Adresse:

Bezirksregierung Düsseldorf
Cecilienallee 2
40474 Düsseldorf Tel. (0211) 475-0

Ce Raum 500

Wir bitten um Rückmeldung, um einen Überblick über die Personenzahl zu bekommen um dann Fahrgemeinschaften zu bilden.

Jansen.emmerich@t-online.de  oder Handy 0163 4 980 937

 

T A G E S O R D N U N G

der

 

39. Sitzung des Verkehrsausschusses

 

am Donnerstag, den 09.12.2010 um 10.00 Uhr

Bezirksregierung Düsseldorf - Raum 500

 

TOP:

 

Formalien

 

Genehmigung der Niederschrift über die 37. Sitzung des Verkehrsausschusses

 

am 10.06.2010

 

Vortrag von Herrn Michael Puschel (MWVLW Rheinland-Pfalz) zum Thema

 

„Rheinland-Pfalz-Takt 2015“

 

Prioritätenreihungen der Maßnahmen des Landesstraßenbauprogramms 2011

 

für die Um- und Ausbaumaßnahmen an Landesstraßen bis 3,0 Mio. EUR

 

Gesamtkosten (UAIIa) und der Maßnahmen des Landesstraßenbauprogramms

 

2011 für die Radwegebaumaßnahmen an bestehenden Landesstraßen (UAIIr)

hier: Berichterstattung und Beschlussfassung

Vorlage: 4/ 39 VA bzw. 9/ 42 RR

 

Unterrichtung über das Landesstraßenbauprogramm 2011 für Maßnahmen

 

des Landesstraßenausbauplans

hier: Berichterstattung

Vorlage: 5/ 39 VA

 

Betuwe

hier: Berichterstattung durch einen Vertreter des Ministeriums für Wirtschaft,

Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr oder der DB AG (angefragt)

Vorlage: Landtagsdrucksache 15/108 vom 13.10.2010

 

Information der Verwaltung

Verschiedenes

AKTUELL  
 


Verband der Bürgerinitiativen

Betuwe - so nicht! - sondern besser!

>>hier<<der Link zur Homepage



 


 
Planfeststellungs-
verfahren







 








Aktuelle Informationen
&
Veranstaltungen


>>Hier<<




 

Einfluss von Lärm auf die Immobilienbewertung

>>HIER<<

weitere Informationen

 


!!!!   Neu  !!!!!

NEO  Newsletter

Emmerich-Oberhausen


>>Hier<<



ABS 46/2 - Grenze D/NL - Emmerich - Oberhausen
Plan-
feststellungs-
abschnitt 3.3
Emmerich – Praest


>>Hier<<






Informationen zu (Ihren)
Grundstücks- und Immobilien-
werten im Land
Nordrhein-Westfalen

>>Hier<<




>>Hier<<

finden Sie Informationen der
Deutschen Bahn

Zur Ausbaustrecke und den
Planfeststellungs-
verfahren





Lärmmessungen der Städte
Emmerich-Rees
Hamminkeln-Wesel


>>Hier<<


 
Stadt Rees

Planfeststellungs-
unterlagen
zum Planfeststellungs-
abschnitt
PFA 3.1 Haldern


>> Hier<



 

 
"Het einde van de Betuwelijn"  
 
 
Kooperationspartner der IG BISS



 


Niederlande 1